Wie ein Ruder-Olympiasieger und eine Kochschule Firmenteams in ein Siegerboot setzen

Hier kommt alles zusammen, was zusammen gehört: Die wunderschöne „Villa Martha“, eine Kochschule am Ratzeburger Küchensee, direkt an der Regatta-Strecke der Ratzeburger Ruderer. Und ein einstiger Ruder-Olympiasieger, der nur wenige Meter entfernt von hier im Ratzeburger Ruderclub seine Karriere startete. Inhaber Hans-Jörg Rautenberg und Ruderer Florian Mennigen verbinden ihre Kompetenzen zu ganz besonderen Teamentwicklungsseminaren: ihr Ziel sind High Performance Teams.

 

Rudern und Ratzeburg – das ist seit Karl Adam untrennbar miteinander verbunden. Als Oberstudienrat gründete Adam an der Gelehrtenschule die Schülerruderriege. Er veränderte Trainingsmethoden und das Bootsmaterial – und holte mit dem Achter bereits 1960 in Rom olympisches Gold. In dieser Tradition steht auch der Ruder-Olympiasieger Florian Mennigen.

 

Von 2008 bis 2012 war er Mitglied des legendären Deutschland-Achters. Der letzte Platz bei Olympia 2008 in Peking war für ihn der enttäuschende Tiefpunkt. Gleichzeit war es aber auch der Startpunkt für grundlegende Veränderungen. Seitdem wurde das deutsche Flaggschiff unter Co-Schlagmann Mennigen über 4 Jahre und 36 Regatten hinweg nicht mehr geschlagen. 2012 krönte olympisches Gold in London Mennigens Karriere.

 

Diese wesentliche sportliche Erfahrung sowie sein Studium der Psychologie weisen Florian Mennigen als absoluten Fachmann für Motivation und Teamentwicklung aus. Gemeinsam mit Hans-Jörg Rautenberg von der Kochschule „Villa Martha“ hat er ein besonderes Konzept für die Entwicklung von High Performance Teams erstellt. Einen Tag lang erarbeitet er die wesentlichen Inhalte mit den Teilnehmern in drei Modulen. So werden Werte in einem Team geklärt und ein Umgang mit Differenzen erarbeitet. Ziele richtig zu setzen ist ein weiterer Schwerpunkt. Weiterhin werden gemeinsam Handlungspläne erstellt, um die Entwicklung als High Performance Team langfristig wirksam zu machen.

 

Auch das kulinarische Abendprogramm fokussiert Teamprozesse: Das Team-Kochen nach der Howard Prager Methode bildet spielerisch Teamprozesse ab. Dazu wird eine Gruppe in mehrere Teams eingeteilt, die bestimmte Aufgaben gemeinsam lösen müssen. Kommunikation, geistige Beweglichkeit, Kreativität und Lernbereitschaft werden ebenso gefördert wie die Identifikation des Einzelnen mit dem Team. In Amerika ist dieses Konzept bereits äußerst erfolgreich. Howard Prager, Direktor der Lake Forest Graduate School of Management, ist ein ausgewiesener Fachmann. Gemeinsam mit Rautenberg etablierte er seine Methode in der Kochschule Ratzeburg.

 

Nach diesem erfahrungsreichen Tag in dem wunderschönen Ambiente der 1914 erbauten Villa direkt am Seeufer laden gemütlich und stilvoll eingerichtete Zimmer zur Übernachtung ein. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit Seeblick endet das Teamevent.